Milchshake Rezepte | Chefkoch

MILCHSHAKE-REZEPTE


Ob als Drink zwischendurch, als süßer Nachtisch oder als Alternative zum herzhaften Frühstück – Milchshakes haben ihren Weg in die Alltagsküche längst gefunden. Und das mit gutem Grund: Ihre Zubereitung ist denkbar einfach, die Variationsmöglichkeiten aber geradezu unendlich.



Ob man es glaubt oder nicht: Milchshakes wurden bereits 1885 schriftlich erwähnt. Die erste Version bestand noch aus einer Art Eierlikör mit Whiskey, die kranken und alten Menschen zur Nahrungsergänzung empfohlen wurde. Als ein Angestellter aus Chicago im Jahr 1922 dann schließlich zwei Kugeln Eis zur Milch mit in den Mixer warf, waren die Amerikaner hin und weg. Bis heute sind Milchshakes fester Bestandteil der amerikanischen Esskultur.


Einfaches Grundrezept für Milchshakes

Wer beispielsweise vier Milchshakes zubereiten möchte, braucht nur wenige Zutaten: gerade mal einen halben Liter kalte Milch und etwa 200 Gramm Früchte. Handelt es sich zum Beispiel um Bananen oder Mangos, sollten diese möglichst reif sein, denn mit dem Reife- steigt auch der Süßegrad. Das klein geschnittene Obst wird zusammen mit der Milch im Standmixer oder mit einem Pürierstab zerkleinert, bis sich ein leichter Schaum bildet. Je nach individuellem Geschmack darf entweder Crushed Ice oder Eiscreme hinzugefügt werden. Bei Bedarf kann mit etwas Honig oder Vanillezucker nachgesüßt werden. Besonders frisch und spritzig schmecken Milchshakes mit zwei Esslöffeln Zitronensaft.

Ob fettarme, frische, Voll- oder H-Milch für Milchshakes verwendet wird, entscheidet der eigene Geschmack. Anstatt oder ergänzend zur Milch können Sie beispielsweise auch Joghurt, Kefir, Soja-, Mandel- oder Buttermilch einsetzen. So auch in diesem Drink: 100 Gramm Erdbeeren werden einfach mit 100 Milliliter Ananassaft, einem Esslöffel Honig und einem viertel Liter Kefir gemixt. Anstatt Ananassaft eignen sich auch Ananasstücke aus der Dose.

Variationen des schaumigen Getränks

Auf Basis des Grundrezepts lassen sich mit etwas Einfallsreichtum aus einem einfachen Erfrischungsdrink tropische Cocktails oder süße Desserts kreieren. Alle Rezepte für Milchshakes können je nach individuellem Geschmack abwandelt werden. Das gilt nicht nur für die Zutaten: Auch bei der Dekoration sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt. Und warum Milchshakes immer im Glas servieren? Eine ausgehöhlte Kokosnuss, Melone oder Ananas kann genau so gut zum Trinkgefäß werden. Den Drink dann einfach noch mit Blüten, bunten Strohhalmen, Papierschirmchen, ganzen Früchten oder schmalen Obstscheiben verzieren – schon werden aus einfachen Milchshakes exotische Kultgetränke.



Generell kann nahezu jede Obstsorte in Milchshakes verwendet werden. Äpfel und Kiwis haben aber die Angewohnheit, sich nicht gut mit den anderen Zutaten zu vermischen. Besser geeignet sind weiche Früchte wie Kirschen, Pfirsiche, Erdbeeren und Himbeeren. Wer es würzig und aromatisch mag, darf gern mit Zimt, Chili und Ingwer, aber auch löslichem Kaffee, Vanilleextrakt oder Sirup experimentieren.

Inzwischen haben auch Süßigkeitenhersteller Milchshakes als neue Marketingstrategie für sich entdeckt: Rezepte mit Keksen, Schokoladenriegeln oder Schaumgummi gibt es im Internet zu Hauf. Diese Varianten sind jedoch deutlich kalorienreicher und nehmen den Milchshakes ihre sommerliche Leichtigkeit.

Alkoholische Milchshakes

Mit einem Schluck Alkohol, zum Beispiel Amaretto oder Sahnelikör, werden aus einfachen Milchshakes schnell leckere Cocktails. In manchen Bars haben sich mittlerweile Milchshake-Versionen bekannter Cocktails wie Pina Colada oder White Russian etabliert. Viele Barkeeper kreieren aber auch vollkommen neue Drinks: Der American Egg Nogg zum Beispiel hat sich zum Dauerbrenner in der amerikanischen Clubszene entwickelt. Hierfür wird zunächst ein Eigelb mit zwei Teelöffeln Zucker, je drei Zentilitern Bourbon Whiskey, Jamaica Rum und Apricot Brandy in einem Wasserbad verrührt. Das Eiweiß wird steif geschlagen und zur Hälfte darunter gehoben. Dann werden je 100 Milliliter süße Sahne und Milch mit den restlichen Zutaten zum Sieden gebracht. Den Drink in zwei Gläser füllen, mit dem restlichen Eischnee und etwas Kakaopulver garnieren – fertig ist die moderne Variante des ersten Milchshakes aus Eierpunsch und Whiskey.

 

Benutzen Sie Ihren neuen Mini Blender 6 Blades Smoothie Maker Usb für jede Gelegenheit. um alle Ihre Milchshake zu mixen

verfügbar auf theblendmix.com

Dieser "USB Smoothie Blender - In wiederaufladbaren 4000mAh" Lithium-Partikel-Akku, eine einzige Stromversorgung hält bis zu sieben Tage. Es wird üblicherweise über eine Powerbank, ein Fahrzeug, einen PC usw. geladen. Dieses tragbare USB-Gerät arbeitet unauffällig im Betrieb, ohne die Nachteile herkömmlicher Mischer.
konventionelle Mischer. Der Anwendungsbereich ist wie folgt: Kaffeehaus, Herberge, westliches Restaurant, Küche, Sojamilchverarbeitungswerkstatt, Bistro, Familie usw.

Dieser 'Mini Blender Juicer', kleiner multifunktionaler Reisemixer für Milchshakes und Smoothies, mit 4000mAh-Akku, FDA BPA frei. Aufwärmen für die ganze Familie ist kein Problem Mit diesem Mixer sparen Sie Zeit, ohne sich die Hände zu mischen.

Der "Ultralight Personal USB Blender" ist besonders nützlich für Sie, wenn Sie es eilig haben. Passt in die meisten Auto-Becherhalter. Hergestellt aus hochwertigem Borosilikatglas, BPA-frei, für Babynahrung geeignet, ungiftig und umweltfreundlich. Ideal für die Herstellung umweltfreundlicher Naturprodukte.

Spezifikationen:

  • Kapazität (l): <1 l
  • Material des Behälters: Glas
  • Gehäusematerial: Kunststoff
  • Umdrehungsgeschwindigkeit (U/min): 15000
  • Leistung (W): <750W


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen


Related Posts

was mischt man mit Saft? (Entsafter, Entsafter, Mixer)
Zum Genuss oder um Vitamine zu tanken, sind Obst- und Gemüsesäfte gut für die Gesundheit und die Moral. Hier sind uns...
Read More
Was mixen wir heute? Smoothies, Shakes, Eiscreme...
Der Mixer ist zu jeder Jahreszeit sehr praktisch. Im Sommer schätzen Sie besonders Smoothies, Milchshakes und natürli...
Read More
Gemüsesaft selbst herstellen
eine Anleitung zur Herstellung Ihres eigenen Gemüsesaftes Extraktor oder Zentrifuge? Welche Nährstoffbeiträge? Welch...
Read More